Häuser am Ufer der Zaan, Claude Monet
Claude Monet
Häuser am Ufer der Zaan
en
Nach oben

Claude Monet

Häuser am Ufer der Zaan, 1871 – 1872


Künstler
47,7 x 73,7 cm
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
1385
Erwerbung
Erworben 1904
Status
Ausgeliehen

Texte

Über das Werk

Unmittelbar nach dem Deutsch-Französischen Krieg, den Claude Monet im Londoner Exil verbrachte, reiste der Künstler nach Holland. Er hielt sich mit seiner Familie in dem kleinen, damals bei Touristen beliebten Ort Zaandam nahe Amsterdam auf. „Man hätte hier ein ganzes Malerleben lang zu tun“, schrieb der Künstler begeistert an seinen Freund Camille Pissarro. Während Paris in Trümmern lag, malte Monet heitere Landschaftsszenen. Das weiche Licht eines Sommertags flirrt über den pittoresken, sich im Wasser spiegelnden Häusern am Ufer der Zaan. Mit impressionistischem Strich fängt der Künstler die unbeschwerte Atmosphäre des idyllischen Ortes ein.

Audio

  • Basisinformationen
    00:58
  • Fokus Material
    01:48

Werkdaten

Werkinhalt

Forschung und Diskussion

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

14.05.2024