Front einer Hochzeitstruhe (Cassone), Sieneser (?) Meister der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts
Sieneser (?) Meister der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts
Front einer Hochzeitstruhe (Cassone)
Nach oben

Sieneser (?) Meister der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts

Front einer Hochzeitstruhe (Cassone), ca. 1400 – 1450


Maße
40,0 x 182,5 x ca. 5,0 cm
Äußere Beschreibung
Pastiglia-Masse auf Pappelholz
Inventarnummer
2335
Erwerbung
Erworben 2011 als Schenkung aus der Sammlung Otto und Käthe Henkell von den Erben
Status
Ausgestellt

Texte

Über das Werk

Was auf den ersten Blick wie ein selbstständiges Bild aussieht, war ursprünglich die Front eines „Cassone“. Solche Hochzeitstruhen dienten zur Aufnahme der Aussteuer wohlhabender Bürger - oder Patriziertöchter und waren deshalb häufig mit antiken oder mythologischen Tugendbeispielen geschmückt. Hier sind es Szenen aus der Geschichte der keuschen Lukretia, die sich nach der Vergewaltigung durch Tarquinius selbst tötete. Die seitlichen Personifikationen der Klugheit und wahrscheinlich der Stärke beziehen sich auf Lukretia – aber indirekt auch auf die Besitzerin des Cassone.

Über die Schenkung

Die enge Verbindung zwischen dem Museum und der Familie des Sektfabrikanten Otto Henkell (1869-1929) und seiner Ehefrau Käthe geht auf die ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts zurück. Damals beriet der Städel-Direktor Georg Swarzenski das Ehepaar beim Aufbau ihrer privaten Kunstsammlung. Die in Wiesbaden ansässige Familie Henkell lagerte Teile ihrer bedeutenden Sammlung mittelalterlicher bis moderner Kunst zum Schutz bereits während des Ersten Weltkrieges im Museume in; abermals dann 1943. In dankbarer Erinnerung schenkten die Erben diese wertvolle Cassone-Tafel.

Audio

  • 01:03
    Basisinformationen
  • 01:34
    Fokus Kulturgeschichte

Werkdaten

Basisdaten

Künstler
Zeitraum
Stilrichtung
Objektart
Äußere Beschreibung
Pastiglia-Masse auf Pappelholz
Technik
Material

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 2011 als Schenkung aus der Sammlung Otto und Käthe Henkell von den Erben

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Dargestellte Personen
Assoziierte Personen und Institutionen
Literarische Quelle
Titus Livius: Ab urbe condita, 1,57-60
Ovid: Fasti, 2, 685-855

IconClass

Primär
  • 98A(+9) Ereignisse und Situationen der klassisch-antiken Geschichte (+zur römischen Geschichte gehörend)
  • 98C(+9) weibliche Personen der klassisch-antiken Geschichte (+zur römischen Geschichte gehörend)
  • 98C(LUCRETIA) die Geschichte von Lucretia
  • 98B(+9) männliche Personen der klassisch-antiken Geschichte (+zur römischen Geschichte gehörend)
  • 98B(SEXTUS TARQUINIUS)4(+9) Sextus Tarquinius - aggressive Beziehungen einer Person der klassisch-antiken Geschichte (+zur römischen Geschichte gehörend)
  • 96A5(PRUDENTIA) Prudentia (römische Personifikation)
Sekundär
Level 4

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Assoziation
  • Motiv
  • Stimmung
  • Wirkung
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Fahren Sie mit der Maus über ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

15.12.2017