Frau vor dem Spiegel, Heinrich Kühn
Heinrich Kühn
Frau vor dem Spiegel
Nach oben

Heinrich Kühn

Frau vor dem Spiegel, 1906


Bild
72,1 x 53,9 cm
Material und Technik
Gummidruck in Rotbraun
Inventarnummer
St.F.190
Erwerbung
Erworben 2011 als Schenkung von Uta und Wilfried Wiegand. Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.
Status
Nicht ausgestellt

Texte

Über das Werk

Malerei, Grafik oder Fotografie? Verwischte Details und unscharfe Konturen, gedruckt auf raues Papier von ungewöhnlich großem Format, erschweren die Zuordnung. Und das ist beabsichtigt: Um 1900 experimentierte der Fotopionier Heinrich Kühn mit sogenannten Edeldruckverfahren wie dem Gummidruck. Er wollte damit das neue Medium aufwerten. Die Pose der jungen Frau, ihr Blick in den Spiegel sowie auch die weichen Umrisse sind von malerischen Vorbildern inspiriert. Untrennbar verband Kühn unterschiedliche Medien miteinander und schuf damit besonders atmosphärische Aufnahmen.

Über die Schenkung

Der Städelsche Museums-Verein erwarb mit finanzieller Unterstützung der Kulturstiftung der Länder und der Hessischen Kulturstiftung die Fotografie-Sammlung von Uta und Wilfried Wiegand. Einen Teil der Sammlung erhielt das Museum zudem als Schenkung des Ehepaars Wiegand. Mit etwa 200 Fotografien des 19. Jahrhunderts und der klassischen Moderne gehört die Sammlung Wiegand international zu den wichtigsten Foto-Sammlungen. Das seit den 1970er-Jahren zusammengetragene Konvolut repräsentiert auf herausragende Weise die Entwicklung des Mediums Fotografie.

Audio

  • 01:22
    Basisinformationen
  • 01:08
    Fokus Kulturgeschichte

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Frau vor dem Spiegel
Fotograf
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Gummidruck in Rotbraun
Material
Technik
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Signiert unten rechts im Bild handschriftlich: „Heinrich / KUEHN“
Rückseitig gestempelt: „HERMANN SPEER / LICHTBILD-ATELIER / UND FOTOGRAFISCHE / VERSUCHSWERKSTATT /MÜNCHEN-NYMPHENBURG / BRUNHILDENSTRASSE 28 / BILD-NR. ....“ (handschriftlich:) „9“

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 2011 als Schenkung von Uta und Wilfried Wiegand. Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Assoziierte Personen und Institutionen

Iconclass

Primär
Sekundär

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

15.02.2018