Entwurf für das Grabmal eines Bischofs (Kardinal Armellini?), Baldassare Peruzzi
Baldassare Peruzzi
Entwurf für das Grabmal eines Bischofs (Kardinal Armellini?)
Nach oben
Verwandte Werke

Ausführung

Michelangelo Senese (?) nach Baldassare Peruzzi: Epitaph des Kardinals Francesco Armellini-Medici, 1524, Marmor. S. Maria in Trastevere, rechtes Querschiff, Rom

Teil desselben Werkprozesses

Baldassare Peruzzi oder Werkstatt: Design for the Right-hand Section of the Tomb of Cardinal Francesco Armellini, ca. 1523-1527, Feder in Braun über schwarzem Stift (Spuren), durchgegriffelt, auf Papier, 467 x 349 mm. Inv. Nr. 1991.460, The Metropolitan Museum of Art, New York

Baldassare Peruzzi

Entwurf für das Grabmal eines Bischofs (Kardinal Armellini?), ca. 1520


Blatt
189 x 207 mm
Material und Technik
Feder in Braun auf geripptem Büttenpapier, Stegabstände (horizontal) |29|30|39|
Inventarnummer
5605
Objektnummer
5605 Z
Erwerbung
Alter Bestand der Sammlung des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main, 1864 inventarisiert
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Entwurf für das Grabmal eines Bischofs (Kardinal Armellini?)
Zeichner
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Feder in Braun auf geripptem Büttenpapier, Stegabstände (horizontal) |29|30|39|
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Bezeichnet in der Darstellung mittig auf dem Sarkophag (mit der Feder in Hellbraun): hic Armellini ribaldocj / [pessimi?] ossa sacrata
Nachträgliche Beschriftung
Bezeichnet unten links mit Notizen des Antoine Rutgers (mit der Feder in Braun): Raphael d’Urbino ft.; unten rechts (mit der Feder in Schwarz): [unleserlich] 1515
Verso unten links zwölfzackiger Stern (nicht bei Lugt); bezeichnet mit Notizen des Cornelis Ploos van Amstel, Amsterdam (?, mit der Feder in Braun, Lugt 3004?): h. 7 ½ | b. 9; Stempel des Städelschen Kunstinstituts (Lugt 2356), mit dazugehörige Inventarnummer
Wasserzeichen
  • Bekrönter Kopf in einem Kreis

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Alter Bestand der Sammlung des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main, 1864 inventarisiert

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Dargestellte Personen

Iconclass

Primär
  • 11F412 Maria stehend (oder halbfigurig), das Christuskind auf ihrem Arm und an ihrer Brust
  • 42E33 Sarkophag
  • 42E351 Bildnis; Gisant (Porträtfigur auf dem geschlossenen Sarg oder im Castrum doloris); Transi
Sekundär
  • 31A27331 gestützt werden
  • 11P31121 Insignien eines Kardinals, z.B. Hut, Mantel

Forschung und Diskussion

Forschung

Alternative Zuschreibung
Historische Zuschreibung
  • Italienisch, 16. Jahrhundert Zeichner

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Tippen Sie auf ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Fahren Sie mit der Maus über ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

31.01.2019