Elia opfert in Gegenwart von Ahab, Antonio Campi
Antonio Campi
Elia opfert in Gegenwart von Ahab
Nach oben
Verwandte Werke

Teil desselben Werkprozesses

Antonio Campi: Elia opfert in Gegenwart von Ahab, ca. 1557, Feder in Braun über schwarzem Stift, durchgegriffelt, quadriert mit schwarzem Stift, auf Papier, 278 x 494 mm (Blatt), 223 x 466 mm (Bild). Inv. Nr. 1962,0714.70, British Museum, Department of Prints and Drawings, London

Antonio Campi

Elia opfert in Gegenwart von Ahab, ca. 1557


Blatt
226 x 466 mm
Material und Technik
Feder in Braun über Rötel, braun laviert, weiß gehöht, quadriert mit schwarzem Stift (Spuren, □ 28 mm), allseitige Einfassungslinie mit dem Pinsel in Schwarz, auf rötlich getöntem geripptem Papier, Stegabstände (vertikal) 29-30 mm
Inventarnummer
4269
Objektnummer
4269 Z
Erwerbung
Erworben 1817 aus der Sammlung Johann Georg Grambs für das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Elia opfert in Gegenwart von Ahab
Zeichner
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Feder in Braun über Rötel, braun laviert, weiß gehöht, quadriert mit schwarzem Stift (Spuren, □ 28 mm), allseitige Einfassungslinie mit dem Pinsel in Schwarz, auf rötlich getöntem geripptem Papier, Stegabstände (vertikal) 29-30 mm
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Bezeichnet in der Darstellung unten rechts auf dem Altar: EL | YA; links auf dem Gewandsaum des stehenden Königs: RE ACHAB; verso unten links (mit der Feder in Braun): de nono[mano?] q bolbio ue[]ia" [im Durchlicht lesbar]
Nachträgliche Beschriftung
Verso bezeichnet auf dem Montierungsbogen unten mittig (mit schwarzem Stift): da Franco. Dal Parmeggiano; unten rechts: maaturino
Verso auf dem Montierungsbogen unten links Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356)
Wasserzeichen
  • Nicht vorhanden

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1817 aus der Sammlung Johann Georg Grambs für das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Dargestellte Personen
Literarische Quelle
  • Bibel, Altes Testament, 1. Könige 18,20-39

Iconclass

Primär
  • 71M431 ein Altar wird von den Baalspriestern hergerichtet und ein Stier als Opfer vorbereitet; alle Schreie, wilden Tänze und Selbstverstümmelungen der Priester bleiben aber erfolglos
Sekundär
  • 41A773 Behälter aus Keramik: Gefäß, Krug, Topf, Vase

Forschung und Diskussion

Forschung

Historische Zuschreibung

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Tippen Sie auf ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Fahren Sie mit der Maus über ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

31.01.2019