Ein mit einem Lorbeerkranz bekrönter Herrscher lässt vor der Statue des Amor Opfer darbringen, Jean-Baptiste Marie Pierre
Jean-Baptiste Marie Pierre
Ein mit einem Lorbeerkranz bekrönter Herrscher lässt vor der Statue des Amor Opfer darbringen
Nach oben

Jean-Baptiste Marie Pierre

Ein mit einem Lorbeerkranz bekrönter Herrscher lässt vor der Statue des Amor Opfer darbringen


Blatt
339 x 497 mm
Material und Technik
Feder und Pinsel in Grauschwarz, weiß gehöht, auf Papier, auf Karton gezogen
Inventarnummer
1241
Objektnummer
1241 Z
Erwerbung
Alter Bestand der Sammlung des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main, 1862 inventarisiert
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Ein mit einem Lorbeerkranz bekrönter Herrscher lässt vor der Statue des Amor Opfer darbringen
Zeichner
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Feder und Pinsel in Grauschwarz, weiß gehöht, auf Papier, auf Karton gezogen
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Nachträgliche Beschriftung
Verso unten links Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356)
Wasserzeichen
  • Nicht vorhanden

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Alter Bestand der Sammlung des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main, 1862 inventarisiert

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung

Iconclass

Primär
  • 43A433 Krönung mit einem Lorbeerkranz
  • 12F212 Opfer in der römischen Religion
  • 92D179 spezifische Darstellungsformen Cupidos - Anbetung, Verehrung, Kult, verehrt von ...
  • 92D1916 Amoretten, Putten; amores, amoretti, putti
Sekundär

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Tippen Sie auf ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Fahren Sie mit der Maus über ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

03.05.2018