Die vier Hauptgetränke: Rheinwein, Adolf Schroedter
Adolf Schroedter
Die vier Hauptgetränke: Rheinwein
EN
Nach oben
Verwandte Werke

Adolf Schroedter

Die vier Hauptgetränke: Rheinwein, 1853


Blatt
434 x 320 mm
Material und Technik
Feder in Grau und Braun und Aquarell über Bleistift, weiß und gold gehöht, auf Karton
Inventarnummer
261
Objektnummer
261 Z
Erwerbung
Erworben 1854
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Die vier Hauptgetränke: Rheinwein
Zeichner
Entstehungszeit
Objektart
Material und Technik
Feder in Grau und Braun und Aquarell über Bleistift, weiß und gold gehöht, auf Karton
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Datiert unten rechts (mit der Feder in Braun): 18[Korkenzieher]53; bezeichnet in der Darstellung auf den Schriftbändern oben mittig (mit Goldbronze): Rheinwein; mittig links (mit der Feder): Markobrunn // Rüdeshei[m] // Liebfrauenmilch; mittig: JOHANNESBERG.; mittig rechts: Asmanshausen // Steinberg.
Nachträgliche Beschriftung
Verso unten links Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356)
Wasserzeichen
  • Nicht vorhanden

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
Public Domain
Erwerbung
Erworben 1854

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung

Iconclass

Primär
  • 41C711(+5) alkoholische Getränke: Wein (+ Lebensmitteln in anderen Behältern; z.B. in einem Faß, in einer Tonne, Büchse, Dose etc.)
  • 5(+11) abstrakte Ideen und Konzeptionen (+ eine abstrakte Konzeption wird durch eine weibliche Figur verkörpert)
  • 31B52 Rausch, (Be-)Trunkenheit
  • 47I4221 Weinranke, Weinblatt
  • 41A775 Behälter aus Holz: Fass, Tonne

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Tippen Sie auf ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Fahren Sie mit der Maus über ein Werk, um gemeinsame Schlagworte anzuzeigen.

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

10.04.2024