Die Verspottung, Friedrich von Holzhausen
Friedrich von Holzhausen
Die Verspottung
EN
Nach oben
Dieses Werk besteht aus mehreren Teilen

Friedrich von Holzhausen

Die Verspottung, ca. 1972


Blatt
429 x 570 mm
Material und Technik
Feder in Schwarz auf Papier
Inventarnummer
16342
Objektnummer
16342 Z
Erwerbung
Erworben 1983 als Schenkung des Künstlers
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Die Verspottung
Zeichner
Verso
Geißelung
Entstehungszeit
Objektart
Material und Technik
Feder in Schwarz auf Papier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Signiert unten rechts (mit der Feder in Schwarz): v. Holzhausen
Nachträgliche Beschriftung
Verso unten links Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356), mit zugehöriger Inventarnummer
Wasserzeichen
  • Nicht geprüft
Werkverzeichnis
  • Holzhausen 1981.82.30

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Friedrich von Holzhausen
Erwerbung
Erworben 1983 als Schenkung des Künstlers

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Dargestellte Personen
Literarische Quelle
  • Bibel, Neues Testament

Iconclass

Primär
  • 73D6 die Kreuzigung Christi: der Kreuzestod; Golgatha (Matthäus 27:45-58; Markus 15:33-45; Lukas 23:44-52; Johannes 19:25-38)
  • 73D353(+0) Verspottung Christi (dessen Augen eventuell verbunden sind) (+ Variante)
Sekundär
  • 31A25552 der nach vorne gerichtete Zeigefinger; zeigen, hinweisen auf
  • 46A7 Menge, Mob
  • 31E23561 gewaltsamer Tod durch eine Kreuzigung (der Gekreuzigte steht aufrecht)

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

11.08.2020