Die Söhne nach der Leiche des Vaters schießend, Schweizerisch, 16. Jahrhundert
Anonym
Die Söhne nach der Leiche des Vaters schießend
Nach oben

Schweizerisch, 16. Jahrhundert

Die Söhne nach der Leiche des Vaters schießend, ca. 1550


Blatt
134 x 307 mm
Material und Technik
Feder in Schwarz auf Papier
Inventarnummer
15278
Objektnummer
15278 Z
Erwerbung
Erworben 1931 durch Überweisung von Georg Swarzenski an das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Die Söhne nach der Leiche des Vaters schießend
Zeichner
  • Schweizerisch, 16. Jahrhundert
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Feder in Schwarz auf Papier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Nachträgliche Beschriftung
Unten links Stempel der Sammlung Marquis Charles de Valori, Paris (Lugt 2500)

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1931 durch Überweisung von Georg Swarzenski an das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Literarische Quelle
  • Gesta Romanorum, Kapitel 45

Iconclass

Primär
  • 42B53 das Schießen auf den Leichnam des Vaters: zwei streitende Erben werden von einem Richter gezwungen, einen Pfeil auf den Leichnam des Vaters zu schießen; der falsche Erbe zögert nicht, während der wahre Erbe sich weigert, auf seinen Vater zu schießen

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

31.01.2019