Die Heiligen Franziskus und Antonius vor Gottvater, Gaspare Diziani
Gaspare Diziani
Die Heiligen Franziskus und Antonius vor Gottvater
Nach oben

Gaspare Diziani

Die Heiligen Franziskus und Antonius vor Gottvater, 1689 – 1767


Blatt
194 x 276 mm
Material und Technik
Feder in Braun über grauem Stift, grau laviert, auf geripptem Büttenpapier
Inventarnummer
13195
Objektnummer
13195 Z
Erwerbung
Erworben 1907 für das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main
Status
Nicht ausgestellt

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Die Heiligen Franziskus und Antonius vor Gottvater
Zeichner
Teilnummer / insgesamt
72 / 126
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Feder in Braun über grauem Stift, grau laviert, auf geripptem Büttenpapier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Bezeichnet außerhalb der Darstellung oben rechts (mit der Feder in Braun): Lungeza P. i9 / Alteza P. i3
Nachträgliche Beschriftung
Verso bezeichnet mit der zugehörigen Inventarnummer (mit Bleistift)
Wasserzeichen
  • Nicht geprüft

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1907 für das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main

Werkinhalt

Iconclass

Primär
  • 11H(FRANCIS) der Gründer des Franziskanerordens, Franz(iskus) von Assisi, mögliche Attribute: Buch, Kruzifix, Lilie, Totenschädel, Stigmata
  • 11H(ANTONY OF PADUA)0 der Franziskanermönch Antonius von Padua; mögliche Attribute: Esel, Buch, Kruzifix, blühendes Kreuz, brennendes Herz, Christuskind (auf einem Buch), Lilie - ein männlicher Heiliger, der in einer Gruppe dargestellt ist
  • 11C231 Gottvater (als bärtiger alter Mann) thronend, gewöhnlich mit Krone oder Tiara und mit Zepter und/oder Weltkugel
  • 11E1 der Heilige Geist als Taube (in Flammen) dargestellt

Forschung

Forschung

Historische Zuschreibung
  • Venezianisch, 18. Jahrhundert; Zeichner

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

03.05.2018