Die Geburt der Venus, Odilon Redon
Odilon Redon
Die Geburt der Venus
en
Nach oben

Odilon Redon

Die Geburt der Venus, um 1900 – 1912


Künstler
51,5 x 45,5 cm
Material und Technik
Öl auf Pappe
Inventarnummer
2076
Erwerbung
Erworben 1960, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.
Status
Ausgestellt, 1. Obergeschoss, Kunst der Moderne, Raum 8

Texte

Über das Werk

Über dem fernen, hellbraunen Land am Horizont stehen schwere, dunkle Wolken. Eine rotbraune Frauengestalt unter einem weißen Tuch steigt aus dem Schaum des grün-grauen Meeres. Das Werk trug früher den Titel „La Baigneuse“ – die Badende –, doch damit ist wahrscheinlich die aus dem Schaum des Meeres geborene Venus gemeint, die in Zypern an Land steigt. Redon hat die Geburt der griechischen Göttin der Liebe und der Schönheit häufig dargestellt. Meistens malte er sie jedoch in der Muschel, die sie an Land getragen haben soll.

Werkdaten

Werkinhalt

Forschung und Diskussion

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

14.05.2024