Die Geburt Christi, Israhel van Meckenem d. J.
Israhel van Meckenem d. J.
Die Geburt Christi
en
Nach oben

Israhel van Meckenem d. J.

Die Geburt Christi, ca. 1500

6. Blatt des „Marienlebens“


Blatt
271 x 189 mm
Material und Technik
Kupferstich auf Vergépapier
Inventarnummer
33825
Objektnummer
33825 D
Erwerbung
Erworben 1840
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Texte

Über das Werk

In Anlehnung an das Lukasevangelium liegt der neugeborene Christus auf einem Bündel Stroh und wird von Maria und zwei Engeln angebetet. Hinter Maria hält Josef eine Kerze als Zeichen des irdischen Lichts, das nach der Vision der Heiligen Birgitta von Schweden vom göttlichen Licht des Gottessohnes überstrahlt wird. Wahrscheinlich als Symbol des überwundenen ‚Alten Bundes‘ bildet der verfallene Tempel Salomons den ‚Stall‘ von Bethlehem. Durch eine Rundbogenöffnung blicken die zwei Hirten, denen hinten die Botschaft von der Geburt Christi verkündet wird.

Werkdaten

Werkinhalt

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

14.05.2024