Die eifersüchtige Löwin, Paul Meyerheim
Paul Meyerheim
Die eifersüchtige Löwin
Nach oben

Paul Meyerheim

Die eifersüchtige Löwin, 1885 – 1890


Maße
49,6 x 69,0 cm
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
1375
Erwerbung
Erworben 1903 Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.
Status
Nicht ausgestellt

Texte

Über das Werk

Die Waffen der Frauen: Mit souveräner Ruhe erhebt die Dompteuse Anspruch auf den Löwen, mit aggressivem Fauchen droht die eifersüchtige Löwin. Während die Rivalinnen ihre Reviergrenzen überschreiten – die Hand der Frau ragt in den Käfig hinein, die Pranken der Löwin daraus hervor –, schaut das Objekt der Begierde abwartend durch das Gitter. Mit Humor inszeniert der mit Adolph Menzel befreundete Maler Paul Meyerheim nicht nur die Umkehrung der Rollenbilder als Beherrschung des Männlichen durch das Weibliche, sondern auch die Überlegenheit der Vernunft über die „wilde Natur“.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Die eifersüchtige Löwin
Maler
Entstehungszeit
Objektart
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Material
Technik
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Signiert unten rechts: Paul Meyerheim.

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1903 Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e.V.

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv

Iconclass

Primär
  • 25F23(LION)(+49) Raubtiere: Löwe (+ akustische Formen der Kommunikation bei Tieren: Brüllen; Schreien, Singen, Bellen, Miauen, Wiehern, Zwitschern etc.)
  • 34E21(+22) Zirkustiere (+ Tierkäfig)
  • 57AA76 Eifersucht; Ripa: Gelosia, Rammarico del ben'altrui
  • 31D15(+3) erwachsene Frau (+ Seitenansicht, Profil)
  • 31A2518 Hand in die Hüfte gestemmt
  • 34A1 Freundschaft zwischen Mensch und Tier; liebkosen, streicheln
Sekundär
Alternativ
  • 43A37 die Zirkusvorstellung; die Mitwirkenden einer Zirkusvorstellung

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

05.11.2018