Die dritte Welt drängt an den Stammtisch, Werner Büttner
Werner Büttner
Die dritte Welt drängt an den Stammtisch
Nach oben

Werner Büttner 1954 –

Die dritte Welt drängt an den Stammtisch, 1981


Maße
141,0 x 110,5 cm
Äußere Beschreibung
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
2458
Erwerbung
Erworben 2015 als Schenkung
Status
Nicht ausgestellt

Texte

Über das Werk

Die Soldaten, die hier vor einem schwarzgrauen Hintergrund an den Stammtisch drängen, sind über den Pinselduktus fest mit ebenjenem verwoben: Bildgegenstand und Ort fallen fast bis zur Auflösung in eins. Die weißen Pickelhauben erlauben jedoch eine klare Identifikation des bedrohlich wirkenden Motivs. Durch den Titel geleitet, erahnt man die schwarze Hautfarbe der Soldaten. Es artikuliert sich hier die für Büttner typische, politisch motivierte Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Realitäten, wobei der Künstler niemals eindeutig Partei ergreift. Ironische Momente paaren sich mit Tagespolitik, Stammtischparolen mit sarkastischem Humor - so entsteht eine anspielungsreiche Malerei, die sich einer inhaltlichen Festlegung konsequent entzieht.

Werkdaten

Basisdaten

Künstler
Zeitraum
Objektart
Äußere Beschreibung
Öl auf Leinwand
Technik
Material
Beschriftung zum Zeitpunkt der Herstellung
Signiert und datiert unten rechts: Büttner 81

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Erwerbung
Erworben 2015 als Schenkung

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv

IconClass

Primär
  • 45B der Soldat; Soldatenleben
  • 31A231 stehende Figur
  • 45C2 militärische Kleidung und andere Ausrüstung (Uniformen, Mütze, Rüstung, Helm etc.)
  • 45C221 Helm
  • 23R14 die Nacht
Sekundär

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Assoziation
  • Motiv
  • Stimmung
  • Wirkung

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

24.01.2018