Die Beschneidung Ismaels, Johann Jakob von Sandrart
Johann Jakob von Sandrart
Die Beschneidung Ismaels
EN
Nach oben
Dieses Werk ist Teil eines mehrteiligen Werks

Johann Jakob von Sandrart

Die Beschneidung Ismaels


Blatt
92 x 79 mm
Material und Technik
Feder und Pinsel in Schwarz und Grau, allseitige Einfassungslinie, auf Vergépapier, mit geröteltem Verso
Inventarnummer
13345
Objektnummer
13345 Z
Erwerbung
Erworben 1908
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Die Beschneidung Ismaels
Zeichner
Serie
Das erste Buch Moÿse genannt Genesis
Teilnummer / insgesamt
7 / 9
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Feder und Pinsel in Schwarz und Grau, allseitige Einfassungslinie, auf Vergépapier, mit geröteltem Verso
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Bezeichnet unten mittig (mit der Feder in Braun): Cap XIX V [Fragment]
Nachträgliche Beschriftung
Unten rechts Stempel der Sammlung Edward Habich, Boston und Kassel (Lugt 862)
Wasserzeichen
  • Nicht geprüft

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
Public Domain
Erwerbung
Erworben 1908

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Dargestellte Personen
Literarische Quelle
  • Bibel, Altes Testament, Genesis 17

Iconclass

Primär
  • 71C1212 Ismael und alle Männer des Hauses werden beschnitten

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

10.04.2024