Die Anbetung der Könige, Albrecht Altdorfer
Albrecht Altdorfer
Die Anbetung der Könige
en
Nach oben

Albrecht Altdorfer

Die Anbetung der Könige, ca. 1530 – 1535


Künstler
109,2 x 77,3 x min. 0,6 cm
Tiefe max
0,6 cm
Material und Technik
Mischtechnik auf Lindenholz
Inventarnummer
SG 452
Erwerbung
Erworben 1928
Status
Ausgestellt, 2. Obergeschoss, Alte Meister, Raum 2

Texte

Über das Werk

Altdorfer wurde in Regensburg geboren und ist der bedeutendste Vertreter der sogenannten „Donauschule", für die dieses Spätwerk charakteristisch ist: Die Figuren und der Bildraum verschmelzen in einer festlichen Inszenierung. Marias Mantel und Kopftuch fließen in üppigen Faltenschlaufen, die Heiligen Drei Könige sind verschwenderisch gekleidet. Die Ruinenarchitektur ist detailreich, verschachtelt und von Schlingpflanzen umhüllt. Sogar der Himmel ist geschmückt. Extravagante Perspektiven wie der Stern von Bethlehem, der von unten dargestellt wird, oder die Bretter über dem schwarzen König verstärken den dekorativen Effekt.

Audio & Video

  • Basisinformationen
    01:16
  • Fokus Religion
    01:33
Bless Amada x „Die Anbetung der Könige“ von Albrecht Altdorfer | STÄDEL MUSEUM
Der Schauspieler Bless Amada stellt mit seinem ganz persönlichen Blick Albrecht Altdorfers Gemälde „Die Anbetung der Könige“ (ca. 1530–1535) aus der Städel Sammlung vor. Er schaut sich die Darstellung des Schwarzen Königs genau an, ordnet diese in den historischen Kontext ein und geht der Frage nach, ob Rassismus in dem Bild eine Rolle spielt. Was erzählt uns die Kunst von gestern über das Heute? Und was hat das eigentlich alles mit mir zu tun? Die Filmreihe „Meinungsbilder“ verknüpft historische Zusammenhänge ausgewählter Kunstwerke der Städel Sammlung mit aktuellen gesellschaftlichen Diskursen. Mehr Informationen zur großen kulturellen Bildungsinitiative „Meinungsbilder. Anders sehen. Einander verstehen“ unter https://www.staedelmuseum.de/de/meinungsbilder #staedel #meinungsbilder

Werkdaten

Werkinhalt

Forschung und Diskussion

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

07.06.2024