Der Kindermord zu Bethlehem, Monogrammist PM
Monogrammist PM
Der Kindermord zu Bethlehem
en
Nach oben

Monogrammist PM

Der Kindermord zu Bethlehem, ca. 1480 – 1490


Blatt
161 x 263 mm
Material und Technik
Kupferstich auf Vergépapier
Inventarnummer
33640
Objektnummer
33640 D
Erwerbung
Erworben 1860 als Schenkung von Johann David Passavant
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Texte

Über das Werk

Als Christus zur Welt gekommen war, so berichtet es die Bibel, hörte der König Herodes, dass in Bethlehem ein zukünftiger ‚König‘ geboren worden sei. Er fühlte seine Macht bedroht und befahl, alle Neugeborenen dort umzubringen. Der Kupferstich zeigt Herodes an eine Mauer gelehnt. Er hält ein Zepter in der rechten und befiehlt die grausame Tat mit der linken Hand. Das deutet darauf hin, dass der Kupferstecher hier eine Vorlage kopierte, die hier im Druck seitenverkehrt erscheint.

Werkdaten

Werkinhalt

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

07.06.2024