Der Evangelist Markus, Meister E. S.
Meister E. S.
Der Evangelist Markus
en
Nach oben

Meister E. S.

Der Evangelist Markus, ca. 1460 – 1465

Aus der Folge der „Vier Evangelisten im Rund“


Blatt
Durchmesser: 126 mm
Platte
Durchmesser: 125 mm
Darstellung
Durchmesser: 119 mm
Material und Technik
Kupferstich, Kaltnadel, gedruckt von einer runden Platte, auf Vergépapier
Inventarnummer
33612
Objektnummer
33612 D
Erwerbung
Erworben 1858 als Schenkung von Johann David Passavant
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Texte

Über das Werk

Das Gewand von Markus umspielt in kunstvollen Falten seinen Körper und nimmt einen Großteil der unteren Darstellungshälfte ein. Es entsteht eine ornamentale, auf die Fläche bezogene Wirkung, die an Gravierarbeiten von Goldschmieden denken lässt. Vergleichbar ornamental ausgestaltete Bereiche ohne Tiefenräumlichkeit weisen die Kompositionen des Meisters E.S. häufiger auf. Wahrscheinlich war er ursprünglich gelernter Goldschmied und damit in jenem Handwerk ausgebildet, aus dem die Technik des Kupferstichs entstand.

Werkdaten

Werkinhalt

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

07.06.2024