Der Bogen des Dolabella, Ludwig Metz
Ludwig Metz
Der Bogen des Dolabella
Nach oben

Ludwig Metz

Der Bogen des Dolabella, 1861


Blatt
243 x 358 mm
Material und Technik
Feder und Pinsel in Braun auf beigem Velinpapier
Inventarnummer
12976
Objektnummer
12976 Z
Erwerbung
Erworben 1899 als Schenkung vom Bruder des Künstlers, Friedrich Metz, an das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Der Bogen des Dolabella
Zeichner
Entstehungszeit
Objektart
Material und Technik
Feder und Pinsel in Braun auf beigem Velinpapier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Signiert und datiert unten links (mit der Feder in Braun): Mai 61. / Ludwig. Metz.
Nachträgliche Beschriftung
Verso bezeichnet unten links (mit Bleistift): Der Bogen des Dolabella
Verso unten links Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356), mit zugehöriger Inventarnummer
Wasserzeichen
  • Nicht vorhanden

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1899 als Schenkung vom Bruder des Künstlers, Friedrich Metz, an das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung

Iconclass

Primär
  • 61E(ROMA) Namen von Städten und Dörfern (ROMA)
  • 25I9 Landschaft mit Ruinen

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

31.01.2019