Concetto spaziale, Lucio Fontana
Lucio Fontana
Concetto spaziale
Nach oben

Lucio Fontana

Concetto spaziale, 1949


Maße
80,0 x 65,0 x 2,0 cm
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
LG 119
Erwerbung
Seit 2013 Dauerleihgabe der Adolf-Luther-Stiftung
Status
Ausgestellt

Texte

Über das Werk

Eine zerstörte Leinwand? Der italienische Künstler fügt der monochrom weißen Fläche Löcher zu. Mal dicker, mal dünner, sind sie in geschwungenen, spitz zulaufenden Linien um ein Zentrum herum angeordnet Der brachiale künstlerische Eingriff, die Durchbrechung der Bildfläche, sollte aber nicht als destruktiv missverstanden werden: Stets ist sein Ziel die Erweiterung des Raumes. Durch die Löcher gelangt das Licht auf die andere Seite der Leinwand. Fontana öffnet die Bildfläche, ohne Verwendung der illusionistischen Gestaltungsmittel der Malerei und nennt die so entstandenen Werke „Raumkonzepte“. Mit ihnen durchbricht er nicht nur die Dimension des Bildträgers, sondern auch die traditionelle Definition eines Bildes als „Fenster zur Welt“, wie sie die kunstgeschichtliche Tradition seit der Renaissance überliefert.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Concetto spaziale (Originaltitel)
Titelübersetzung
Raumkonzept
Maler
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main, Dauerleihgabe der Adolf-Luther-Stiftung
Bildrechte
© Lucio Fontana by SIAE / VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Erwerbung
Seit 2013 Dauerleihgabe der Adolf-Luther-Stiftung

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv

Iconclass

Primär
  • 0 abstrakte, ungegenständliche Kunst
  • 49D43 Fläche (Stereometrie)
  • 25H115 Grube, Loch
  • 22C4(WHITE) Farben und Pigmente: Weiß

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

05.11.2018