Christus in Emmaus, Giovanni Antonio Guardi
Giovanni Antonio Guardi
Christus in Emmaus
Nach oben
Verwandte Werke

Ausführung

Giovanni Antonio Guardi: Christus in Emmaus. Stiftskirche Notre-Dame, Les Andelys

Giovanni Antonio Guardi

Christus in Emmaus


Blatt
359 x 230 mm
Material und Technik
Feder und Pinsel in Braun über schwarzem Stift (Spuren), braun laviert, auf geripptem Büttenpapier
Inventarnummer
6968
Objektnummer
6968 Z
Erwerbung
Erworben 1891 für das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main
Status
Ausgeliehen

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Christus in Emmaus
Zeichner
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Feder und Pinsel in Braun über schwarzem Stift (Spuren), braun laviert, auf geripptem Büttenpapier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Nicht bezeichnet
Nachträgliche Beschriftung
Verso unten mittig Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356), mit zugehöriger Inventarnummer
Wasserzeichen
  • Vorhanden
Werkverzeichnis
  • Morassi 1975.81.11

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum, Foto: U. Edelmann
Erwerbung
Erworben 1891 für das Städelsche Kunstinstitut, Frankfurt am Main

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Dargestellte Personen
Literarische Quelle
  • Bibel, Neues Testament, Lukas 24,30-31

Iconclass

Primär
  • 73E343 das Emmausmahl: Christus wird erkannt, als er das Brot segnet oder bricht
  • 11G191 Engel als Kind(er) dargestellt
  • 41C3 gedeckter Tisch: Tafelgeschirr, Tafeldekoration etc.
  • 41AA1 Profanarchitektur; Gebäude; Wohnräume - AA - Profanarchitektur. Innenräume
  • 73E343(+31) das Emmausmahl: Christus wird erkannt, als er das Brot segnet oder bricht (+ (ein) Engel (schwebt) schweben in der Luft)

Forschung und Diskussion

Forschung

Historische Zuschreibung

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Motiv
  • Bildelemente

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

31.01.2019