Capriccio mit Reminiszenzen an Westminster Bridge und Richmond House, Canaletto (Giovanni Antonio Canal)
Canaletto (Giovanni Antonio Canal)
Capriccio mit Reminiszenzen an Westminster Bridge und Richmond House
en
Nach oben
Externe verwandte Werke

Steht in Bezug zu

Architectural capriccio, with reminiscences of Richmond House, London, Inv. E.3791-1934

Canaletto (Giovanni Antonio Canal)

Capriccio mit Reminiszenzen an Westminster Bridge und Richmond House, ca. 1755 – 1760


Blatt
min. 237 x 377 mm
Höhe max
240 mm
Material und Technik
Feder in Braun und Pinsel in Grau über Spuren von grauem Stift, laviert, allseitige Einfassungslinie mit Feder in Braun, Reste einer weiteren Einfassungslinie in Schwarz am Blattrand, auf geripptem Büttenpapier
Inventarnummer
459
Objektnummer
459 Z
Erwerbung
Erworben 1817 mit der Sammlung Johann Georg Grambs
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Texte

Über das Werk

Canaletto wählte aus dem Londoner Stadtbild einige Häuser aus, fügte sie zu einer neuen Komposition zusammen und ergänzte sie durch italienische Motive wie das mit drei Statuen verzierte Portal oder die Statue auf hohem Sockel. Auch die Loggia ist reine Dekoration, denn sie enthält weder eine Tür noch einen Durchgang zu dem dahinter liegenden Haus. Was auf den ersten Blick wie eine Vedute aussieht, ist also in Wirklichkeit ein stimmungsvoll arrangiertes Capriccio mit italianisierten Londoner Motiven. Die sorgfältige Ausführung, die mehrfarbige Lavierung und vor allem die rückseitige Signatur sprechen dafür, daß die Zeichnung für den Verkauf bestimmt war.

Werkdaten

Werkinhalt

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

14.05.2024