Blick auf den Taunus, Philipp Veit
Philipp Veit
Blick auf den Taunus
EN
Nach oben

Philipp Veit

Blick auf den Taunus, 1840


Maße
28,3 x 35,7 cm
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
2047
Erwerbung
Erworben 1954
Status
Ausgestellt, 1. Obergeschoss, Kunst der Moderne, Raum 2

Texte

Über das Werk

Italien liegt in Hessen, könnte man meinen. Philipp Veits Blick über die abendliche Ebene in Richtung Taunus wird durch ein südlich anmutendes Licht bestimmt. Zusammen mit der zentralen Pappelgruppe und der in bläulichen Dunst getauchten Bergkette erinnert es an Italien. Von Veit, der ab 1815 für mehrere Jahre in Rom lebte, sind ansonsten keine Landschaftsbilder überliefert. Bekannt wurde der Nazarener insbesondere durch seine großformatigen Werke mit religiösem und historischem Inhalt. Auch als Kunstwissenschaftler erlangte er Bedeutung und war von 1830 bis 1843 Direktor des Städel Museums.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Blick auf den Taunus
Maler
Entstehungszeit
Objektart
Material und Technik
Öl auf Leinwand
Material
Technik

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
Public Domain
Erwerbung
Erworben 1954

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv

Iconclass

Primär
Sekundär
Assoziativ

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Motiv
  • Bildelemente
  • Assoziation
  • Stimmung
  • Wirkung

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

01.02.2023