Angebliches Selbstbildnis des Künstlers mit seiner Frau und den Symbolen des christlichen Glaubens, Johann Heinrich Roos
Johann Heinrich Roos
Angebliches Selbstbildnis des Künstlers mit seiner Frau und den Symbolen des christlichen Glaubens
Nach oben

Johann Heinrich Roos zugeschrieben, 1631 – 1685

Angebliches Selbstbildnis des Künstlers mit seiner Frau und den Symbolen des christlichen Glaubens, nach 1675


Maße
70,1 x 81,0 cm
Äußere Beschreibung
Öl auf Leinwand
Inventarnummer
213
Erwerbung
Erworben 1816 als Teil der Sammlung des Stifters Johann Friedrich Städel
Status
Ausgestellt

Werkdaten

Basisdaten

Künstler
Zeitraum
Stilrichtung
Objektart
Äußere Beschreibung
Öl auf Leinwand
Technik
Material

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1816 als Teil der Sammlung des Stifters Johann Friedrich Städel

Werkinhalt

IconClass

Primär
Sekundär
  • 11D413 Legende vom Heiligen Gral
  • 11L211 die zehn Gebote zusammen auf Steintafeln dargestellt
  • 25G31(ROSE-BUSH)(+1) Sträucher: Rosenstrauch (+Pflanzen als Symbole)
  • 11F111 Mariensymbole aus Litaneien
  • 11D326 Fons Vitae, Fons Pietatis
  • 73C821 die Parabel vom guten Hirten: der gute Hirte (Christus) verteidigt seine Schafe gegen die Wölfe; Christus: Ich bin der gute Hirt (Johannes 10:1-16)
  • 71A411 die Schlange versucht Eva zu überreden, von der Frucht (in der Regel einem Apfel) zu kosten
  • 71E324 die Eherne Schlange (Numeri 21:4-9)

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Assoziation
  • Motiv
  • Stimmung
  • Wirkung
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

19.05.2017