Aeneas in der Unterwelt, Antoine Coypel
Antoine Coypel
Aeneas in der Unterwelt
en
Nach oben
Externe verwandte Werke

Teil desselben Werkprozesses

Noël, Noël-Nicolas, Antoine oder Charles-Antoine Coypel (zugeschrieben): Enée descendant aux Enfers, Rötel auf Papier, 215 x 336 mm. Inv. Nr. RF 12349, Musée du Louvre, Département des Arts graphiques, Cabinet des dessins, Paris

Ausführung

Antoine Coypel: Descente d'Enée aux Enfers, ca. 1716-1717. Inv. Nr. 3546, Musée du Louvre, Paris

Antoine Coypel

Aeneas in der Unterwelt, ca. 1716 – 1717


Blatt
189 x 336 mm
Material und Technik
Schwarze, weiße und rote Kreide, grau laviert, weiß gehöht, allseitige Einfassungslinie mit der Feder in Schwarz, auf geripptem Büttenpapier, altmontiert
Inventarnummer
1088
Objektnummer
1088 Z
Erwerbung
Erworben wohl 1816 als Stiftung aus der Sammlung Johann Friedrich Städel
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Texte

Über das Werk

Antoine Coypel war ein einfluss- und erfolgreicher Maler, der von 1714 bis 1722 Direktor der Pariser Akademie war. Er gilt als einer der Förderer Watteaus. Dennoch steht das Blatt beispielhaft für die akademische, Watteau entgegengesetzte Auffassung von Zeichnung: die Vorbereitung eines Gemäldes durch einzelne, genau kontrollierte Schritte, von ersten Entwürfen über Kompositions- und Figurenstudien bis zu einer verbindlichen Vorzeichnung wie dieser, nach der das Gemälde ausgeführt wurde.

Werkdaten

Werkinhalt

Bezug zu anderen Werken

  • Alle

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

14.05.2024