Adam und Eva (Der Sündenfall), Albrecht Dürer
Albrecht Dürer
Adam und Eva (Der Sündenfall)
EN
Nach oben
Verwandte Werke

Albrecht Dürer

Adam und Eva (Der Sündenfall), 1504


Blatt
249 x 192 mm
Material und Technik
Kupferstich auf geripptem Büttenpapier
Inventarnummer
56045
Objektnummer
56045 D
Erwerbung
Erworben 1875
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Adam und Eva (Der Sündenfall)
Künstler
Entstehungszeit
Objektart
Material und Technik
Kupferstich auf geripptem Büttenpapier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Signiert und datiert in der Platte auf dem am Baum hängenden Täfelchen: ALBERT DVRER NORICVS FACIEBAT AD 1504 [Albrecht Dürer aus Nürnberg hat dies gemacht AD 1504]
Nachträgliche Beschriftung
Verso Stempel der Sammlung Friedrich Kalle, Köln und Bonn (Lugt 1021)
Verso Stempel des Städelschen Kunstinstituts, Frankfurt am Main (Lugt 2356), mit zugehöriger Inventarnummer
Wasserzeichen
  • Ochsenkopf mit fünfteiliger Blume, Dreieck und zwei Querstrichen
Werkverzeichnis
  • Hollstein German VII.5.1
  • TIB 1001.001
  • Schoch/Mende/ Scherbaum 1.110.39
  • Meder 1932.69.1 II a-b
  • Bartsch VII.30.1

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Creditline
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
Public Domain
Erwerbung
Erworben 1875

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv
Dargestellte Personen
Literarische Quelle
  • Bibel, Altes Testament, Genesis 2,25-3,7

Iconclass

Primär
  • 71A421 Eva nimmt in Gegenwart Adams die Frucht von der Schlange entgegen oder pflückt sie vom Baum (manchmal versucht Adam, sie daran zu hindern)
  • 71A32122 der Baum der Erkenntnis von Gut und Böse (dessen Frucht, in der Regel Apfel oder Feigen, den Tod bringt); der Baum wird manchmal von der Schlange bewacht
Sekundär

Bezug zu anderen Werken

  • Alle
  • Motiv
  • Bildelemente
  • Assoziation
  • Stimmung
  • Wirkung

Mehr zu entdecken

Alben

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzte Aktualisierung

01.02.2023