Adam und Eva, Hans Thoma
Hans Thoma
Adam und Eva
Nach oben

Hans Thoma

Adam und Eva, 1882


Blatt
307 x 234 mm
Material und Technik
Feder in Schwarz, Rötel und Aquarell über Bleistift, weiß gehöht, auf Velinpapier
Inventarnummer
16239a
Objektnummer
16239A Z
Erwerbung
Erworben 1958 als Schenkung der Deutschen Bank, Frankfurt am Main
Status
Kann im Studiensaal der Graphischen Sammlung vorgelegt werden (besondere Öffnungszeiten)

Werkdaten

Basisdaten

Titel
Adam und Eva
Zeichner
Entstehungszeit
Objektart
Material und Technik
Feder in Schwarz, Rötel und Aquarell über Bleistift, weiß gehöht, auf Velinpapier
Material
Technik
Geografische Einordnung
Entstehungsgrund
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Monogrammiert und datiert unten rechts (mit der Feder in Schwarz): HTh [ligiert] 82.

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main
Bildrechte
© Städel Museum
Erwerbung
Erworben 1958 als Schenkung der Deutschen Bank, Frankfurt am Main

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Dargestellte Personen
Literarische Quelle
  • Bibel, Altes Testament, Genesis 3,6

Iconclass

Primär
  • 71A421 Eva nimmt in Gegenwart Adams die Frucht von der Schlange entgegen oder pflückt sie vom Baum (manchmal versucht Adam, sie daran zu hindern)
  • 25F23(TIGER)(+1) Raubtiere: Tiger (+ Tiere als Symbole)
  • 25F42(+1) Schlangen (+ Tiere als Symbole)
  • 25H2 Landschaften mit Gewässern (in der gemäßigten Zone), Seestücke
  • 31AA(+1) die (nackte) menschliche Figur; Ripa: Corpo humano - AA - weibliche Figur (+ Vorderansicht)
  • 31A(+3) die (nackte) menschliche Figur; Ripa: Corpo humano (+ Seitenansicht, Profil)
  • 31A2511 erhobene Arme
  • 31A2543 jemanden an der Hand oder am Handgelenk packen; Hände umklammern

Bezug zu anderen Werken

  • Motiv
Gemeinsame Schlagworte einblenden Gemeinsame Schlagworte verbergen

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

13.03.2019