100% Abstract, Art & Language
Art & Language
100% Abstract
Nach oben

Art & Language

100% Abstract, 1967 – 1968


Malfläche
62,5 x 63,0 cm
Rahmenmaß
93,0 x 93,0 x 6,0 cm
Material und Technik
Acryl auf Leinwand
Inventarnummer
LG 88
Erwerbung
Seit 2012 Dauerleihgabe von Paul Maenz

Texte

Über das Werk

Mit „100% Abstract“ dekonstruiert Mel Ramsden das Tafelbild der Moderne: Präzise listet er die Zusammensetzung der grauen Hintergrundfarbe auf – der Sinn der Malerei entleert sich in der Selbstbespiegelung. Geprägt durch Semiotik und Strukturalismus, verschmilzt der Brite Sprache und Malerei, Theorie und Kunst. Das seit 1968 existierende Künsterkollektiv Art & Language, dem Ramsden angehört, gründete zunächst einen Verlag und eine Zeitschrift. Die Texte darin verstehen sich als Kunstprodukte. Eine reale Umsetzung der Ideen ist zweitrangig beziehungsweise überhaupt nicht mehr notwendig. Im Medium der Sprache betreiben Art & Language Konzeptkunst, die sich nur sporadisch – wie hier in Acryl auf Leinwand – materialisiert. Jetzt hängt „100% Abstract“ im Museum und ist Platzhalter für unzählige nur noch sprachlich verfasste oder gar nicht realisierte Kunstwerke.

Werkdaten

Basisdaten

Titel
100% Abstract (Originaltitel)
Titelübersetzung
100% Abstrakt
Maler
Entstehungszeit
Stilrichtung
Objektart
Material und Technik
Acryl auf Leinwand
Material
Technik
Beschriftung zum Zeitpunkt der Entstehung
Bezeichnet in der Mitte: Titanium Dioxide 33·7 / Silicates 37·1 / Calcium Carbonate 29·2

Eigentum und Erwerbung

Institution
Abteilung
Sammlung
Eigentümer
Städel Museum, Frankfurt am Main, Dauerleihgabe von Paul Maenz, Berlin
Bildrechte
© Lisson Gallery London
Erwerbung
Seit 2012 Dauerleihgabe von Paul Maenz

Werkinhalt

Motive und Bezüge

Motivgattung
Motiv

Iconclass

Primär
  • 0 abstrakte, ungegenständliche Kunst
  • 49E32 anorganische Chemie
  • 49D11 Zahlen, Ziffern
  • 49L12 lateinische Schrift; Schriftarten, die auf der lateinischen Schrift basieren
Sekundär

Mehr zu entdecken

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Informationen zu diesem Werk?

Letzter Import

15.02.2018