Nach oben

Henri Edmond Cross

Maler, Aquarellmaler, Zeichner, Lithograf und Grafiker

Geboren
1856 in Douai
Gestorben
1910 in Saint-Clair

2 Werke von Henri Edmond Cross

Biografie

Henri Edmond Cross wird 1856 in Douai geboren. Seine Ausbildung zum Maler beginnt er in Lille und setzt sie 1881 in Paris fort. 1883 ändert er seinen Nachnamen in Cross um. 1884 beteiligt er sich an der Gründung des Salon des Indépendants und begegnet dort Georges Seurat und Paul Signac. Cross wird Mitglied der Gruppe der Neoimpressionisten. Aus gesundheitlichen Gründen lässt er sich an der Mittelmeerküste nieder. Doch hält er den Kontakt nach Paris, unter anderem über Signac, der zum Arbeiten häufig seine Villa in Saint-Tropez besucht. 1903 reist Cross nach Venedig und ist beeindruckt von der Stadt und den venezianischen Meistern. 1904 begegnet er Henri Matisse in Saint-Tropez, der ihn entscheidend beeinflusst. Cross’ Einzelausstellung 1905 in der Galerie Druet wird von der Kritik gefeiert. Bis zu seinem Tod 1910 in Saint-Clair, Südfrankreich, stellt Cross in Paris, Brüssel, Berlin, Hamburg und Weimar aus.

Personen, die mit Henri Edmond Cross in Verbindung stehen